Heizbären gewinnen 7:4 gegen die Muskrats

Eine Woche nach dem Match gegen United, stand für die Heizbären der nächste schwierige Gegner, die Muskrats, auf dem Spielplan. Gegen den Tabellenzweiten waren die Heizbären nach der Papierform Außenseiter und gingen mit Respekt aber auch viel Zuversicht ins Match. Schnell stellte sich am Eis heraus, dass sich heute zwei Teams auf Augenhöhe gegenüberstanden. Chancen gab es auf beiden Seiten, mit leichtem Vorteil für die Bären. Bei den Heizbären machte sich das Gefühl breit, „das ist unser Spiel“ –  Ein Gefühl, dass allerdings nach 10 Minuten Spielzeit im 0:1 endete. Nur drei Minuten später fiel der umjubelte Ausgleich für die Heizbären, die in Folge auf die Führung drückten.

Weiterlesen

4:8 Niederlage gegen Tabellenführer EHC United

Mit dem EHC United empfingen die Heizbären den Tabellenführer auf heimischen Eis. Viele Chancen rechnete sich das Bären-Team vor Beginn nicht aus – aber eine davon reichte, um bereits in der 1. Minute in Führung zu gehen. Damit erwischten die Heizbären den Gegner am falschen Fuß und es dauerte einige Minuten, bis United sich davon erfing und ins Spiel kam. Spielerisch und läuferisch waren die Jungs von United feldüberlegen, die Heizbären hielten kämpferisch dagegen. Nach dem Ausgleich nach fünf Minuten gab es Chancen und Konterchancen auf beiden Seiten. Im Unterschied zu den Heizbären nutzte United die Möglichkeiten und ging mit einer 5:1 Führung in die Kabine.

Weiterlesen

Zweites Spiel 2017: 4:4 Gegen die Totonkas

Die Heizbären und die University Totonkas trennten sich im zweiten Spiel des Jahres mit einem letztlich leistungsgerechten 4:4. Nach dem 5:4 Sieg der Heizbären gegen die Uni-Truppe in der Hinrunde, könnte dieses Unentschieden in der End-Abrechnung noch viel Wert sein, denn die Heizbären liegen jetzt im direkten Vergleich vorne.

1002658_755612481116713_823408641_n

Weiterlesen

5:0 Auftaktsieg gegen Rangers im neuen Jahr

Mit einem 5:0 Shut-Out Sieg gegen die Rangers starteten die Heizbären ins Jahr 2017. Zu nachtschlafender Zeit erklommen die Heizbären mit diesem Sieg den vierten Tabellenrang.

P1190725

Die Rangers konnten ihren bislang einzigen Saison-Sieg im Oktober gegen die Heizbären erringen, diese Scharte galt es wett zu machen. Die Heizbären waren bis unter die Fellspitzen motiviert, das Match war auch ein Back-to-the-Roots, den späte Montag-Eiszeit der Rangers am Eisring war jahrelang auch die Heimeiszeit der damals noch jungen Bären.

Weiterlesen

9:3 Befreiungsschlag gegen Transistor Josifgrad

Wenige Tage vor Weihnachten feierten die Heizbären einen deutlichen 9:3 Sieg gegen Transistor Josifgrad und meldeten sich damit im Kampf um die Play Off Plätze lautstark zurück.
Beiden Teams war Anfangs die Unsicherheit durch die Niederlagen in den letzten Matches anzumerken. In der 18. Minute legten die Heizbären vor, 10 Minuten später nach und gingen mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

P1190835

Nach der Pause drehten die Heizbären endlich wieder mal auf und legten den Transistoren sechs weitere Geschenke unter den Christbaum. Vor allem in der Schlussphase fielen die Tore fast im Minutentakt. Das Spiel wurde sehr fair geführt, Josifgrad steckte auch nie auf und konnte den Heizbären drei Tore machen. Der Sieg der Bären war in der zweiten Hälfte nicht wirklich gefährdet.

Besonders hervorhebenswert in dem Spiel auch die mannschaftlich starke Leistung der Bären. Insgesamt konnten sich 11 Spieler in die Punkteliste eintragen.

Niederlagenserie der Heizbären hält an

Dem 1:4 gegen United folgte ein 2:4 gegen die Muscrats und ein bitteres 0:6 gegen Vienna International Hockey.
Brachte sich die Heizbären gegen die Muscrats noch selbst um die Früchte der Arbeit, hatten sie gegen die UNO-Truppe nichts zu melden und sahen über weite Teile des Spiels kein Licht.

baer-winterschlaf-540x304

Durch die drei Niederlagen in Serie rasselten die Heizbären auf den vorletzten Tabellen-Rang und müssen sich in den nächsten Spielen gehörig steigern, mehr Disziplin an den Tag legen und den Winterschlaf unterbrechen, wenn sie heuer im Play Off dabei sein wollen.

Niederlage nach hartem Kampf im 2. Match

Im zweiten Match der noch jungen Saison mussten sich die Heizbären in einem sehr intensiv geführten Match gegen United mit 1:4 geschlagen geben.
P1210249
Zwar konnten die Heizbären wie schon im Auftaktmatch nach wenigen Minuten in Führung gehen und diese bis zur 18. Minute auch behaupten. Mit dem Ausgleich nahm das Spiel dann Fahrt und Kampf auf. Es hagelte Strafen auf beiden Seiten. Bis zum Spielende gab es nur wenige Minuten, in denen sich die Teams mit 5 gegen 5 gegenüber am Eis standen.
Mit dem Führungstreffer für United knapp vor der Pause kippte das Spiel zu Ungunsten der Heizbären, in einem Power Play mussten sie einen Unterzahltreffer hinnehmen. Das 4:1 war noch die Draufgabe.

Auftaktsieg gegen die Totonkas

Mit einem knappen 5:4 Sieg starteten die Wiener Heizbären in die neue Saison 2016/17. Bereits nach 10 Minuten lagen die Bären gegen die Studententruppe mit 3:0 voran. Allen Anschein nach konnten sie das beim jährlichen Trainingslager in Trencin antrainierte Know How auch gleich in die Praxis umsetzen. P1190820 Mit dem 4:0 nach weiteren 15 Minuten schien der Fisch geputzt und die Totonkas verspeist zu sein. Was sich als Irrtum erwies, die Studenten kamen auf bis zu 3:4 heran. Bei den Heizbären schlich sich der Schlendrian ein. Dennoch legten die Bären nochmals auf 5:3 vor und konnten den Vorsprung – trotz Anschlusstreffer der Uni-Truppe – über die Zeit bringen.

Heizbären im Halbfinale

20160227MannschaftWährend die Raben als Turnier-Favoriten den Sieg unbedingt brauchten, konnten die Bären als haushohe Außenseiter ganz entspannt aufs Eis gehen. „Einfach Hockey spielen und Spaß haben“ war die Devise und der Plan ging prompt auf: respektlos stellte Strafbank-Klausi nach wenigen Minuten auf 1:0.

Weiterlesen